Puzzle


  Beispiel Puzzle

Durch klicken auf die Bilder können Sie unser Freeware Puzzle auf Ihren Computer speichern und später offline spielen.
(Öffnen Sie mit dem Explorer den Ordner mit der heruntergeladenen Datei.
Mit rechter Maus-Taste auf Puzzle-Datei klicken und im angezeigten Kontexmenü "Als Administrator ausführen" anklicken).

Wie in diesem Beispiel, zeigt sich unser Puzzle auf Ihrem Bildschirm.
Wenn Sie ein Puzzleteil mit der linken Maustaste markieren und gleichzeitig mit der rechten Maustaste klicken, können Sie die Puzzleteile drehen.
 
 
 



Die Viersener Festhalle
mit ihren Stuckreliefs von Peter Terkatz

 
 



Der Bismarckturm
Standardmodell: Götterdämmerung
Grundsteinlegung: 30.07.1900
Einweihung: 23.06.1901
Höhe:18,22 m
Architekt: Wilhelm Kreis (geb.Eltville Elsaß)
 
 



Die Kirche St. Remigius in Viersen

 
 



Der Viersener Wasserturm

 
 

Narrenmühle

Die Narrenmühle, das Wahrzeichen Dülkens. Sie beherbergt unter anderem das Dülkener Narrenmuseum  
 



Labyrinth auf dem Mittelpunkt der Stadt Viersen
Aachener Weg (am hohen Busch)
35 m Durchmesser
Material: Kalkstein aus dem Neandertal
Baujahr 2002 - Jürgen Vossen und Dr. Ekkehart Köhler
 
 



Aus der Viersener Skulpturensammlang
"Chaosmos" von Matta
catal. raisonne Nr. S 70/10
Bronze, 180 x 92 x 38 cm
Entstehungsjahr: 1970
Weitere Informationen ...

 
 



Mark di Suvero New Star
Stahl (5 Teile), Farbanstrich
8,90 x 10,35 x 11,95 m
Entstehungsjahr: 1986 -1987
Dauerleihgabe der Stiftung Kunst und Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen
 
 

Viersener Stadtwappen alt

Historisches Wappen der Stadt Viersen, gültig bis 1969. Oben ein gekrönter geldrischer Löwe als Hinweis auf die Zugehörigkeit zum Herzogtum Geldern, unten die silberne Mispelblüte.  
 

Wappen Süchteln

Historisches Wappen der Stadt Süchteln, gültig bis 1969. Das Wappen zeigt in einem schwarzen Feld über einer goldenen Zinnenmauer einen goldenen Torbau mit einem Türmchen und roten Dächern.  
 

Wappen Dülken

Historisches Wappen der Stadt Dülken, gültig bis 1969. Ein schwarzer Jülicher Löwe, als Hinweis auf die Zugehörigkeit zum Herzogtum Jülich, hält einen roten Turm mit blauem Dach in den Pranken  
 

Kreispolizeibehörde

Polizeigebäude, Ecke Lindenstraße/Burgstraße, Viersen, Erbaut 1990, Architekten Professoren Kasper und Döhmen, Foto: Ruth Kaiser  
 

Stadtbad

Das Jugendstilbad in Viersen an der Burgstraße (1906) wurde 1995 restauriert und 1997 mit dem rheinischen Denkmalpreis ausgezeichnet.
Foto: Ruth Kaiser
 
  zurück

nach oben