Veranstaltungskalender 2017



  Jan Febr März Apr Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez

 

Titelbild: Filiale von Kaiser´s in Viersen, gegenüber der Einmündung Bahnhofstraße, Hauptstraße 95,
rechts daneben die Eisenwarenhandlung Kalder & Farwick, daneben Stadthaus II mit Freitreppe, früher Wohnhaus des Textilunternehmers Preyer, heute Sparkassenvorplatz, Foto von 1905
Logo, Zeichnung Mispelbaum, Hanns-Josef Kaiser
Gestaltung: cierniochgrafik, Viersen

Kino in der Villa Marx
gibt es jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr.
Das Café öffnet bereits um 18 Uhr
, damit Sie auch noch eine Kleinigkeit vorher essen können.
Das bisher provisorische Kino wird zur Zeit zu einem technisch perfekt ausgestatteten Kino umgebaut. Der Termin der Wieder-Eröffnung wird rechtzeitig bekanntgegeben.
Es sei noch einmal darauf hingewiesen, dass das Cinema Villa Marx kein kommerzielles Kino ist und daher kein Eintrittsgeld erhoben wird. Es ist ausschließlich den Mitgliedern und Sympathisanten des Vereins für Heimatpflege e.V. Viersen vorbehalten.
Sollten Sie am Kino-Programm interessiert sein, so nimmt Sie Frau Schaffrath gerne in den Verteiler auf:
Kino-Progamm abonnieren

Monatliche Radtouren finden jeweils am 1. Dienstag im Monat statt, und zwar von April bis Oktober.
Treffpunkt: 18.30 Uhr, Remigiusplatz, Viersen
Leitung: Georg Neuefeind

Bei unseren Exkursionen oder kostenpflichtigen Veranstaltungen ist zu unterscheiden zwischen denen, bei denen eine telefonische Anmeldung reicht und solchen, für die vorab ein Kostenbeitrag überwiesen werden muss. Im letzteren Falle überweisen Sie bitte den im Veranstaltungskalender angegebenen Betrag auf unser Exkursions-Konto.
Weitere Informationen ...

 

Veranstaltungskalender herunterladen 
Januar 2017

Samstag, 07. Januar
09.15 Uhr
Abfahrt ab Viersen mit dem Zug,
Rückkehr gegen 18.00 Uhr
Anmeldung gegen Kostenbeteiligung
von 20 € für Mitglieder
und 24 € für Nichtmitglieder
erforderlich
Details zur Anmeldung

Kreppche luure in Köln
- Eine geführte Krippenwanderung zu ausgewählten Krippen.
Führer: Manfred Speier.
Dauer der Führung ca. 2,5 Std., (etwa 5 km Fußweg, nicht barrierefrei).
Maximale Teilnehmerzahl 20 Personen je Führung.
Es werden 2 Führungen angeboten:
Nr. 1 um 11.00 Uhr mit anschließendem Nachprogramm,
Nr. 2 um 13.30 Uhr mit Vorprogramm.
Leitung: Willi Korn
Sonntag, 15. Januar
11.00 Uhr
Villa Marx,
Gerberstraße 20, 41748 Viersen
Wegen der aktuellen Umbau-Maßnahmen in der Villa Marx findet diese Veranstaltung in der Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek in Viersen statt.

Keine Anmeldung erforderlich!
Kein Eintritt!

„Der Rhein und seine Uferregionen in Reiseberichten des 18. und 19. Jahrhunderts“.
Auszüge und Kommentare:
Gegen Ende des 18. und in den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts entwickelte sich eine rege Reisetätigkeit entlang des Rheins, die teilweise bereits Formen eines „Massentourismus” annahm, vor allem nach der Erfindung und Inbetriebnahme der Dampfschiffe. Besonders beliebt war die Region des Mittelrheins mit ihren Burgen und romantischen Landschaftsbildern. Nur wenige Reisende fanden hingegen den Niederrhein sehenswert, so dass in den Beschreibungen die Rheinstrecke unterhalb von Bonn und Köln wenig Beachtung findet. Der Vortrag wird dennoch vornehmlich den Niederrhein in den Blick nehmen und sich vor allem auf die Berichte von Sophie von la Roche, Georg Forster, Ann Radcliffe und Johanna Schopenhauer konzentrieren.
Referentin: Prof. Dr. Irmgard Hantsche, Universität Duisburg-Essen
Außerplanmäßige Sonder-Veranstaltung
Sonntag, 29. Januar
11.00 Uhr
Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek, Viersen

Keine Anmeldung erforderlich!
Kein Eintritt!
Denk' ich an Deutschland ...

Was eigentlich macht die deutsche Identität aus? Ist die deutsche Geschichte selbst am Ende eine Geschichte von Trennung und Migration? Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen politischen Debatten tun wir gut daran, einmal einen Blick in die geographische Mitte Deutschlands zu werfen. Die beiden Autoren Jürgen K. Hultenreich und Wolfgang Haak stammen aus Thüringen. Ihre Lebensgeschichten und ihre schriftstellerische Arbeit sind auf unterschiedliche Weise mit der entgleisten Utopie des sozialistischen Experiments DDR verbunden - und mit den Folgen, die der Zusammenbruch des Sozialismus für die Menschen hatte und hat:
Jürgen K. Hultenreich, 1948 in Erfurt geboren, wurde Anfang der 60er Jahre nach einem illegalen Grenzübertritt in der ?SSR verhaftet, kam erst in Untersuchungshaft und dann in eine psychiatrische Klinik. Sein Roman "Die Schillergruft" über den erzwungenen Aufenthalt in der Psychiatrie ist die eindrucksvolle Parabel auf eine kranke Gesellschaft - eine Tragikomödie, wie man sie selten in der deutschen Literatur findet. Dass sich der Protagonist des Romans als Angeklagter vor Gericht mit Schiller-Zitaten verteidigt, hat Hultenreich 2013 die Ehrengabe der deutschen Schillerstiftung eingetragen.

Wolfgang Haak wurde 1954 in Genthin geboren. Er verbrachte seine Kindheit und Jugend in Jena, wo er auch Mathematik studiert hat. In den 80er Jahren betrieb er eine von der Stasi misstrauisch beäugte Kunstgalerie in Weimarer Hinterhöfen und spielte in der Wendezeit eine maßgebliche Rolle beim demokratischen Umbruch in Thüringen. Seit mehr als zwei Jahrzehnten leitet er eines der wenigen Elitegymnasien, die es in Deutschland gibt: das Musikgymnasium Schloss Belvedere in Weimar. Außerdem ist er einer der wichtigsten Thüringer Schriftsteller. Sein Augenmerk gilt der verborgenen Poesie des Alltags. Sein Markenzeichen ist ein mal melancholischer, mal burlesker, immer poetischer Humor, für den er mit dem Reinheimer Satire-Löwen ausgezeichnet wurde. Er ist Mitglied im deutschen PEN-Zentrum und wurde 2001 mit dem Reinheimer Satire-Löwen ausgezeichnet.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Literaturland Thüringen unterwegs", in der Thüringer Gegenwartsautoren bisher schon in München, Berlin, Frankfurt, Saarbrücken und Brüssel gastiert haben. Veranstaltungspartner ist der Thüringer Literaturrat e.V., dessen Vorsitzender, Christoph Schmitz-Scholemann, die Moderation übernimmt. Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei

Februar 2017

Sonntag, 05. Februar
14.00 Uhr
Abfahrt mit dem Bus ab Stadtbad,
Burgstraße 60, Viersen,
Rückkehr gegen 19.00 Uhr,
Anmeldung gegen Kostenbeteiligung von
20 € für Mitglieder und
24 € für Nichtmitglieder erforderlich
Details zur Anmeldung

Nachmittägliche Exkursion nach Duisburg zum Besuch des DKM-Museums mit Führung
Die Sammlung DKM vereint fünf weit auseinander liegende Bereiche: einerseits zeitgenössische Kunst seit den 60er Jahren des 20. Jh., andererseits bis über 2.000 Jahre alte sowie aktuelle Kunst aus Südostasien, ferner Kunst aus Alt-Ägypten, zudem Gefäße aus 5.000 Jahren Kulturgeschichte bis in die Gegenwart (W. Wagenfeld) und schließlich klassische sowie zeitgenössische Fotografie. Gleichzeitig besuchen wir die Einzel-Ausstellung antagomorph von Gereon Krebber. Exemplarisch ausgewählte Werkgruppen der letzten fünf Jahre werden in den sieben Räumen der fast 500 Quadratmeter großen Wechselausstellungsfläche gegenübergestellt.
Der Düsseldorfer Akademieprofessor Gereon Krebber führt selbst durch seine Ausstellung
Leitung: Dr. Albert Pauly
Die Veranstaltung hat deshalb eine besondere Aktualität, weil der Künstler Gereon Krebber für die nächste Erweiterung der "Skulpturensammlung Viersen" vorgesehen ist.
Sonntag, 12. Februar
11.00 Uhr
Villa Marx
Gerberstraße 20, 41748 Viersen
Nach der Veranstaltung besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
Eintritt 10 €

Nach der Veranstaltung werden bis 18 Uhr Trickfilme und Werbefilme von Kaiser´s aus den Jahren 1927-1962 im Cinema Villa Marx gezeigt, die überwiegend im Kino gezeigt worden sind.
Literatur im "Viersener Salon" zur Ausstellung "Kaiser´s Kaffee"
NICHT FÜR KINDER IST DER TÜRKENTRANK....
Wie Kaffee und andere Kolonialwaren unsere Alltagskultur revolutionierten


Wie der Wein die Kultur der Antike, bestimmt der Kaffee das Denken und Fühlen der Neuzeit. Heute gilt er - neben Tabak und Alkohol - als das wichtigste Genussmittel unseres Kulturkreises. Bis der Kaffee diesen Kultstatus erlangt hatte, musste er allerdings so manche ideologische Hürde nehmen. Für seinen Siegeszug standen Pate die ersten öffentlichen Kaffeehäuser und privaten Kaffeekränzchen ebenso wie die beliebten Kolonialwarenläden. Auch in Musik, Literatur und Kunst hat das schwarze Gebräu eindrucksvolle Spuren hinterlassen.
Im Rahmen der Matinee begeben wir uns auf anregende Spurensuche nach dem belebenden „Bohnensaft”.
Referentin: Dr. Rita Mielke
Sonntag, 19. Februar
19.00 Uhr
Cornelius-Haus, Moselstr.2, Dülken
Geschichtliche Erläuterung des Dülkener Stadtmodells
Eine ausführliche Erklärung der Entwicklung der Dülkener Stadttopographie und des Straßenbildes anhand aktueller geschichtlicher und archäologischer Erkenntnisse mit dem Historiker Rene Franken und dem Künstler Stefan Kaiser.
In Zusammenarbeit mit dem VVV Dülken.

März 2017
Sonntag, 05. März
15.00 Uhr
Villa Marx,
Gerberstraße 20, 41748 Viersen
Zeitzeugen berichten in der Ausstellung „Kaiser´s Kaffee“
Haben Sie noch alle (alte) Tassen im Schrank?
Welche Erinnerungen haben Sie noch an Kaiser´s? Waren Sie oder jemand aus der Verwandtschaft oder dem Freundeskreis dort beschäftigt oder sind sie es heute noch?
Roch es tatsächlich in der Innenstadt nach Kaffee und Waffeln? Haben Sie den Kommerzienrat und seine Frau noch gekannt, hatten Sie Kontakt mit anderen Mitgliedern der Familie?
Haben Sie den Abbruch der Fabrikgebäude in der Innenstadt miterlebt, was haben Sie dabei empfunden und wie sehen Sie die weitere Entwicklung?
Wenn Sie das mit eigenen Erinnerungsstücken (Geschirr, Alben, Reklame, Fotos) verbinden, bringen Sie die doch mit.
Gespräch und Diskussion bei Kaffee und Kuchen.
Moderation: Frank Schiffers
Rheinische Post v. 28.02.2017
Montag, 20. März
Dienstag, 21. März
Mittwoch, 22. März

jeweils 15.00-18.00 Uhr
Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek,
Viersen Rathausmarkt 1a
Endausscheidung
des 33. Vorlesewettbewerbs in Plattdeutsch

für das 1. - 13. Schuljahr Viersener Schulen
in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Schule der Stadt Viersen und der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG
Leitung: Arbeitskreis Mundart
Moderation: Hella von den Berg
Einladung/Teinahmebedingungen
Bewertungskriterien
Text I  -  Text II  -   Text III  -   Text IV  -   Text V
Samstag, 25. März
13.00 Uhr Abfahrt
Viersen, Stadtbad Burgstr. 60
Bildung von Fahrgemeinschaften
Alleinfahrer 14.15 Uhr Paterskirche
Anmeldung gegen Kostenbeteiligung von 10 € erforderlich
Details zur Anmeldung
Orgelkonzert in Kempen.
Beginn 14.30 Uhr
Die Organistin Frau Gremmel-Geuchen spielt an der König Orgel in der Paterskirche und erläutert im Anschluss die Besonderheiten dieser 1752 in der barocken Kirche erschaffenen und aufwendig rekonstruierten Orgel.
Anschließend Führung im Kramer Museum.
Leitung: Marlies Brüse
Sonntag, 26. März
11.00 Uhr
Kinderveranstaltung
Städtische Galerie im Park, Viersen
Für Kinder in Begleitung der Eltern und Großeltern:
Bauklötze, Antennen, Autoreifen und Mikadostäbe.
Ein Rundgang durch die „Skulpturensammlung Viersen” für Kinder und Jugendliche
Leitung: Dr. Albert Pauly

April 2017

Geänderter Termin
Samstag, 01. April
Samstag, 29. April

10.00 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden,
Kostenlose Veranstaltung für Kinder
ab ca. 10 Jahren und Eltern/Großeltern
Anmeldung erforderlich bei:
S.Laurenz@LundL.de
Telefon: 0160 - 789 86 39

Noch keinen geeigneten Topf zur Hand?
Macht nichts, bei August Scheerers in Mackenstein werden wir fündig. Wir dürfen die Tonwarenfabrik besichtigen und erfahren, wie Blumentöpfe hergestellt werden. Damit kann die Pflanzsaison beginnen.
Sonntag, 02. April
17.00 Uhr
Villa Marx,
Gerberstraße 20, 41748 Viersen
In der Pause wird “Fingerfood” gereicht.
Eintritt 10 €.
Hausmusik im „Viersener Salon”, erstmals in der frisch restaurierten Villa
deutsch-französischer Liederabend
Ein lyrischer Sopran konnte mit Valérie Condoluci für die Reihe der Hausmusik im Viersener Salon gewonnen werden, die als Pamina (Die Zauberflöte), Nanetta (Falstaff), Frasquita (Carmen) und Helena (A midsummer night’s dream) auf den bedeutenden Bühnen Frankreichs zu hören ist. In dem Liederabend dialogisieren Liedkomposi- tionen u.a. von W. A. Mozart und R. Strauss mit denen von J. Massenet, F. Poulenc.
Valérie Condoluci, Sopran und Prof. Stephan E. Wehr am Klavier
Dienstag, 04. April
18.30 Uhr
Remigiusplatz, Viersen
Monatliche Radtour
Leitung: Georg Neuefeind
Mittwoch, 05. April
15.30 Uhr
Clara Schumann-Gymnasium Dülken,
Aula, Brandenburger Straße 1

Siegerehrung des 33. Vorlesewettbewerbs in Plattdeutsch
Moderation: Marieluis Boes
Mittwoch, 05. April
19.30 Uhr
Villa Marx, Gerberstraße 20
41748 Viersen
Jahreshauptversammlung
des Vereins für Heimatpflege e. V. Viersen mit der Vorstellung des neuen Landrats des Kreises Viersen, Dr. Andreas Coenen.
Einlass ab 18.30 Uhr.
Die Mitglieder sind zu einem Umtrunk eingeladen, dabei werden Fotos und Videos von Veranstaltungen und Exkursionen des Vereins aus den letzten Jahrzehnten gezeigt.
Gleichzeitig kann die Ausstellung „Kaiser’s Kaffee” besichtigt werden.
Samstag, 29. April
10.00 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden,
Kostenlose Veranstaltung für Kinder
ab ca. 10 Jahren und Eltern/Großeltern
Anmeldung erforderlich bei:
S.Laurenz@LundL.de
Telefon: 0160 - 789 86 39

Noch keinen geeigneten Topf zur Hand?
Macht nichts, bei August Scheerers in Mackenstein werden wir fündig. Wir dürfen die Tonwarenfabrik besichtigen und erfahren, wie Blumentöpfe hergestellt werden. Damit kann die Pflanzsaison beginnen.
Sonntag, 30. April
11.00 bis 18.00 Uhr
Villa Marx, Gerberstraße 20, Viersen
41748 Viersen


Finissage der Ausstellung „Kaiser´s Kaffee“
11.00 Uhr
Zeitzeugen berichten in der Ausstellung "Kaiser´s Kaffee"
Haben Sie noch alle (alte) Tassen im Schrank?
Welche Erinnerungen haben Sie noch an Kaiser´s? Waren Sie oder jemand aus der Verwandtschaft oder dem Freundeskreis dort beschäftigt oder sind sie es heute noch?
Roch es tatsächlich in der Innenstadt nach Kaffee und Waffeln? Haben Sie den Kommerzienrat und seine Frau noch gekannt, hatten Sie Kontakt mit anderen Mitgliedern der Familie?
Haben Sie den Abbruch der Fabrikgebäude in der Innenstadt miterlebt, was haben Sie dabei empfunden und wie sehen Sie die weitere Entwicklung?
Wenn Sie das mit eigenen Erinnerungsstücken (Geschirr, Alben, Reklame, Fotos) verbinden, bringen Sie die doch mit.
Gespräch und Diskussion bei Kaffee und Kuchen.
Moderation: Frank Schiffers
13.00 Uhr
Um die Mittagszeit gibt es Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
15.00 Uhr
Bei Kaffee und Kuchen spielt bis 17.00 Uhr das "Ensemble Con Spirito" Kaffeehausmusik. Brigitte Hoth, Querflöte, Michalina Knull-Mausen, Violine, Sylwia Kessels, Violoncello, Oxana Kolts, Klavier

Mai 2017

Dienstag, 02. Mai
18.30 Uhr
Remigiusplatz, Viersen

Monatliche Radtour
Leitung: Georg Neuefeind
Mittwoch, 10. Mai
09.00 Uhr
Abfahrt mit dem Bus ab Stadtbad, Burgstraße 60, Viersen,
Rückkehr gegen 19.00 Uhr,
Anmeldung gegen Kostenbeteiligung von
29 € für Mitglieder und
35 € für Nichtmitglieder
erforderlich
"Auf den Spuren ehemaliger Bundeskanzler"
Führung durch den Kanzlerbungalow in Bonn;
Blick in das Haus der Geschichte. Weiterfahrt nach Rhöndorf. Gelegenheit zum Mittagessen im Cafe Profittlich wie zu Adenauers Zeiten.
Führung durch Garten und Wohnhaus von Bundeskanzler Konrad Adenauer.
Leitung: Marlies Brüse
Sonntag, 14. Mai
11.00 Uhr
Villa Marx, Gerberstraße 20
41748 Viersen
Nach der Veranstaltung besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
Oper in Deutschland,
Teil 3 – Zwischen Kino und Zwölfton – Oper im 20. Jahrhundert


In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts geht die Erfolgsgeschichte der Oper weiter. Einige der größten Opernhits entstehen. Gleichzeitig öffnet sich die Schere zwischen der populären Seite der Oper – von der der aufkommende Film profitiert – und einem mehr intellektuellen oder experimentellen Verständnis der Gattung. Quo vadis Oper – wohin geht der Weg?
Vortrag mit begleitenden Musikbeispielen und Fotos
Referent: Opern-Regisseur Jakob Peters-Messer
Sonntag, 21. Mai
11.00 Uhr
Villa Marx, Gerberstraße 20
41748 Viersen
Nach der Veranstaltung besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
Eintritt: 10 €
"Rheinromantik"

„Ein Rheinisches Musikfest muss man erlebt haben“, schreiben Rebecka Dirichlet , geb. Mendelssohn Bartholdy und Fanny Hensel, geb. Mendelssohn Bartholdy ihren Eltern nach Berlin. Auch Abraham Mendelssohn schwärmte bereits zwei Jahre vor 1836 von der Geselligkeit der Rheinländer, ihrer Freude am geselligen Feiern und der Freude an der Musik. Clara und Robert Schumann kamen nach Düsseldorf, Robert Schumann leitete die Düsseldorfer Konzerte, Clara Schumann konzertierte und Johannes Brahms wurde von Schumann hochgelobt. Die Komponistin Johanna Kinkel wirkte in Bonn und pflegte eine Freundschaft zu Bettine Brentano, die ihre Sommer am Rhein verbrachte. Die Musik der Komponisten und Komponistinnen im Rheinland wirkt in den Menschen nach und beeindruckt immer wieder aufs Neue. Die Musik überstrahlt Biographien, die Tragödien und Glück verraten, sie überdauert.
Lesung: Prof. Dr. Ute Büchter-Römer
Klavier: Nadja Bulatovic
Sonntag, 28. Mai
16.00 Uhr
Villa Marx
Gerberstraße 20, 41748 Viersen
Eltern, Großeltern, Kinder
Eintritt frei

Singen in der Villa Marx
Maria und Georg Lichtschlag laden ein zum Singen von Frühlings- und Volksliedern mit instrumentaler Begleitung. Sabine Pohl trägt mundartliche Texte vor. Kaffee und Kuchen vor Beginn auf Wunsch

Juni 2017

Dienstag, 06. Juni
18.30 Uhr
Remigiusplatz, Viersen

Monatliche Radtour
Leitung: Georg Neuefeind
Sontag, 11. Juni
08.15 Uhr
Abfahrt mit dem Bus ab Stadtbad, Burgstraße 60, Viersen,
Rückkehr gegen 20:00 Uhr,
Anmeldung gegen Kostenbeteiligung von
29 € für Mitglieder und
35 € für Nichtmitglieder
erforderlich.
Details zur Anmeldung
Exkursion: „Straße der Gartenkunst“
Drei Gärten im belgischen Limburg
1. Privatgarten von Dina Deferme in Stokrooie
2. Beldentuin Staf Timmers in Houthalen
3. Garten Broekx Corry in Bree
Personalausweis mitnehmen

Leitung: Marlies Brüse
Samstag, 24. Juni
16.00 Uhr
Treffpunkt: Remigiusschule, Portiunkulaweg
Dauer 1,5 Stunden,
Abschluss bei Cafe Becker, Gereonsplatz
Zeitreise
Stadtführung mit historischen Viersener Persönlichkeiten,
u. a. mit dem Künstler Laurens Goossens,
Stadtbaurat Eugen Frielingsdorf und einer Wäscherin.
Leitung: Barbara Sahl-Viergutz, Volksbühne Viersen, und Jutta Pitzen

Sonntag, 25. Juni
11.00 Uhr
Villa Marx, Gerberstraße 20
41748 Viersen
Nach der Veranstaltung besteht Gelegen- heit, einen kleinen Imbiss einzunehmen

Ausstellungsdauer: bis 15. Oktober

Ausstellungseröffnung
„Meine Heimat bin ich selbst – Ein Leben im Exil“

Der Schriftsteller Albert Vigoleis Thelen (1903-1989)
Mehr als 50 Jahre verbrachte der in Viersen geborene Dichter und Schriftsteller teils im freiwilligen, teils im erzwungenen Exil in fünf Ländern Europas. Nach einem Studium der Germanistik, der Philosophie, der Niederlandistik und der Theater- und Zeitungswissenschaften in Köln und Münster betätigte sich der polyglotte Thelen zunächst als Übersetzer niederländischer Autoren ins Deutsche. Die Jahre 1931 bis 1936 verbrachte er zusammen mit seiner Muse und späteren Ehefrau Beatrice Bruckner auf der Mittelmeerinsel Mallorca, wo er 1934 als bekennender Gegner der Nationalsozialisten von den Machthabern in Deutschland ausgebürgert wurde. International bekannt wurde Thelen durch sein Hauptwerk, den Roman „Die Insel des zweiten Gesichts“, für den er 1954 mit dem Fontane-Preis der Stadt Berlin ausgezeichnet wurde. Mit einer unnachahmlichen sprach- schöpferischen Fabulierlust verarbeitet er in ihm die Jahre, die er auf Mallorca verbracht hatte. Die geplante Ausstellung zeigt Originaldokumente zu Thelens Werk (Fotografien, Manuskripte, Buchausgaben, Korrespondenz, Auszeichnungen, Bild-, Ton- und Filmdokumente).

Ausstellung im Rahmen des Themenjahres „UNTERWEGS“ des Museums-Netzwerks „Kulturraum Niederrhein“
Rheinische Post v. 02.03.2017
Juli 2017

Wegen der Bauarbeiten in der Villa Marx kann diese Veranstaltung zum vorgesehenen Zeitpunkt nicht stattfinden und wird im September nachgeholt.
Samstag, 01. Juli
15.00 bis ca. 19.30 Uhr
Kinderveranstaltung
in der Villa Marx
Villa-Marx-Kindermenue
(einschl.1 Getränk): 3,50 € / Person
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren
und Eltern/Großeltern

Viersen blüht…..auch in der Villa Marx
Wir basteln und backen rund um das Thema „Viersen blüht“. Nach getaner „Arbeit“ schauen wir gemeinsam einen Kinofilm an.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Kosten für Verzehr vor Ort nach Aufwand.
Anmeldung erforderlich bei:
S.Laurenz@LundL.de, Telefon: 0160-789 86 39
Sonntag, 02. Juli
11.00 Uhr
Villa Marx, Gerberstraße 20
41748 Viersen
Nach der Veranstaltung besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
Eintritt 10 €

"George Sand und Frédéric Chopin – Eine Reise nach Mallorca"
Sie trug Samtanzüge, rauchte Zigarren und gab sich absolut selbständig. Und sie war es auch. Ihre Romane veröffentlichte sie unter dem männlichen Pseudonym: George Sand, da sie sicher war, dass man ihre Bücher nicht beachtet hätte, wenn sie unter ihrem wirklichen Namen Aurore Dupin veröffentlicht hätte. Als Erbin des Landgutes Nohant bei Paris ist sie nicht auf die Einkünfte aus der Schriftstellerei angewiesen. Sie inspiriert Chopin und Musset, hat wechselnde Liebhaber, ist eine lange Zeit die Gefährtin Frédéric Chopins, verbringt mit ihm die Zeit auf Mallorca, die dem Komponisten Heilung bringen sollte, die ihn aber noch mehr schwächte. Chopin war anfangs keineswegs von George Sand überzeugt, verliebte sich aber in sie. Die autobiographischen Aufzeichnungen George Sands geben Auskunft über ihr Leben und die gesellschaftlichen Gepflogenheiten des 19.jahrhunderts in Paris. Die Konzert-Lesung besteht aus den Aufzeichnungen George Sands, der Mallorca-Erzählung, Ausschnitten aus Romanen der Autorin, Aufzeichnungen von Frédéric Chopin und seiner Klaviermusik. Lesung: Prof. Dr. Ute Büchter-Römer Klavier: Nadja Bulatovic
Dienstag, 04. Juli
18.30 Uhr
Remigiusplatz, Viersen
Monatliche Radtour
Leitung: Georg Neuefeind
Donnerstag, 06. Juli
19.30 Uhr
Villa Merländer,
Friedrich-Ebert-Str. 42, 47799 Krefeld
Die Zahl der Teilnehmer ist auf 40 Personen begrenzt.
Anmeldung bei Reiner Fiege
Tel. 02162-32656 oder fiege.reiner@gmail.com
Es können Fahrgemeinschaften gebildet werden.
Eintritt frei, Spende erbeten
Besuch der Villa Merländer
mit Gelegenheit zur Besichtigung der Campendonk-Gemälde vor und nach der Veranstaltung

Michael Grosse, Generalintendant der Städtischen Bühnen Krefeld & Mönchengladbach, liest aus „Die Insel des zweiten Gesichts“ von Albert Vigoleis Thelen. Auch im mallorquinischen Exil begegnet Thelen überzeugten Nationalsozialisten.
Veranstaltung in Kooperation mit dem Villa Merländer e.V. – Förderverein der NS-Dokumentationsstelle der Stadt Krefeld
Zusätzliche Veranstaltung
Mittwoch, 26. Juli
08.15 Uhr
Abfahrt mit dem Bus ab Stadtbad, Burgstraße 60, Viersen,
Rückkehr gegen 20.00 Uhr,
Anmeldung. gegen Kostenbeteiligung von
29 € für Mitglieder und
35 € für Nichtmitglieder,
umgehend bei Marlies Brüse mbruese@web.de
ab 30.06. bei Reiner Fiege fiege.reiner@gmail.com.


Exkursion: „Straße der Gartenkunst“
Drei Gärten im belgischen Limburg
1. Privatgarten von Dina Deferme in Stokrooie
2. Beldentuin Staf Timmers in Houthalen
3. Garten Broekx Corry in Bree
Personalausweis mitnehmen

Leitung: Marlies Brüse
August 2017

Dienstag, 01. August
18.30 Uhr
Remigiusplatz, Viersen

Monatliche Radtour
Leitung: Georg Neuefeind
Sonntag, 06. August
10.00 Uhr
Abfahrt: Remigiusplatz
Rückkehr gegen 17.00 Uhr
Radtour nach Liedberg,
Besichtigung von Teilen des restaurierten Schlosses
Gelegenheit zum Mittagessen in der örtlichen Gastronomie
Leitung: Georg Neuefeind
Sonntag, 27. August
11.00 Uhr
Städtische Galerie im Park, Viersen

Ein Rundgang durch die "Skulpturensammlung Viersen"
– Ihre Gründung und Weiterentwicklung mit Vorstellung der Künstler und ihrer Werke
Leitung: Dr. Albert Pauly

September 2017

Sonntag, 03. September
09.00 Uhr
Abfahrt mit dem Bus ab Stadtbad, Burgstraße 60, Viersen,
Rückkehr gegen 19.00 Uhr
Anmeldung gegen Kostenbeteiligung von
29 € für Mitglieder und
35 € für Nichtmitglieder erforderlich.
Details zur Anmeldung

Skulpturenprojekt Münster
Rundgang zu ausgewählten Positionen der „Skulptur Projekte Münster“. Alle 10 Jahre entwickeln hier international renommierte Künstlerinnen und Künstler Werke, die aktuelle Fragen von Kunst im öffentlichen Raum zur Diskussion stellen.
Im Fokus liegen 2017 Erfahrungen von Körper, Zeit und Raum in Zeiten zunehmender Digitalisierung.
Führung: Ariane Hackstein, Leitung: Albert Pauly
Dienstag, 05. September
18.30 Uhr
Remigiusplatz, Viersen
Monatliche Radtour
Leitung: Georg Neuefeind
Sonntag, 10. September
(Treffpunkte und Abfahrzeiten durch die Tagespresse)
Tag des offenen Denkmals
Thema: „Macht und Pracht”
in Zusammenarbeit mit der Stadt Viersen/Untere Denkmalbehörde.
Das Programm entnehmen Sie bitte der Tagespresse.
Mittwoch, 13. September
19.30 Uhr
Cinema Villa Marx
Einlass ab 18 Uhr.
Es besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
Kino
Nur für Mitglieder und Sympathisanten des
Vereins für Heimatpflege e.V. Viersen
Kino-Progamm abonnieren
Sonntag, 17. September
11.00 Uhr
Weberhaus, Süchteln
Maar Moot, op Platt kallt et sech joot
- 36. Mundart-Matinee

- Arbeitskreis Mundart
Leitung: Marieluis Boes
Mittwoch, 27. September
19.30 Uhr
Cinema Villa Marx
Einlass ab 18 Uhr.
Es besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
Kino
Nur für Mitglieder und Sympathisanten des
Vereins für Heimatpflege e.V. Viersen
Kino-Progamm abonnieren
Donnerstag, 28. September
20.00 Uhr
Villa Marx, Gerberstraße 20,
Eintritt 10 €

Ein poesiebunter Geburtstags-Abend mit Albert Vigoleis Thelen Bei einem Glas Wein und einem signierten Geburtstagskuchen erinnern Freunde und Weggefährten an den Schriftsteller. Das Viersener Gitarrentrio wird den Abend musikalisch begleiten.
In Zusammenarbeit mit der Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek und den Buchhandlungen Doetsch Dülken-Viersen-Brüggen
Oktober 2017

Dienstag, 03. Oktober
18.30 Uhr
Remigiusplatz, Viersen

Monatliche Radtour
Leitung: Georg Neuefeind
Mittwoch, 11. Oktober
19.30 Uhr
Cinema Villa Marx
Einlass ab 18 Uhr.
Es besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
Kino
Nur für Mitglieder und Sympathisanten des
Vereins für Heimatpflege e.V. Viersen
Kino-Progamm abonnieren
Sonntag, 15. Oktober
11.00 Uhr
Villa Marx, Gerberstraße 20
Nach der Veranstaltung besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
Eintritt 10 €
Finissage der Ausstellung
Meine Heimat bin ich selbst – Ein Leben im Exil Der Schriftsteller Albert Vigoleis Thelen (1903-1989)

„Denn im Anfang war das Wort, war bei dem, der es erlöste“
Dem Wort eine Bühne bereiten: Darauf versteht sich Michael Grosse, der Generalintendant der Städtischen Bühnen Krefeld & Mönchengladbach. Exklusiv für diese Matinee hat er sich im wortgewaltigen Werk von Albert Vigoleis Thelen und in dessen wechselvoller Lebensgeschichte auf Spurensuche begeben. Daraus ist ein Programm entstanden, das von der Faszination zeugt, die von diesem großen Unbekannten der deutschen Literatur bis heute ausgeht. Lesend und erzählend lässt Michael Grosse den Menschen und den Schriftsteller Thelen lebendig werden und bezieht dabei auch eher unbekannte Dokumente, Gedichte und Briefzeugnisse in seine Präsentation mit ein.
Moderation: Dr. Rita Mielke
Sonntag, 15. Oktober
17.00 Uhr
Start und Ende:
Am Gefangenen-Turm, Dülken
Theodor-Frings-Allee
kostenfrei, eine Spende wird erbeten.
Für Kinder, Eltern und Großeltern:
Mit dem Nachtwächter auf einen Rundgang im westlichen Teil der historischen Altstadt Dülkens entlang der ehemaligen Stadttore.
Wer kennt sie besser als ein Nachtwächter, die kleinen „Dönekes“ und die großen Geschichten aus der langen Historie Dülkens. Er erzählt sie mit einem Augenzwinkern, auf einer „Geschicht(s)enwanderung“ für kleine und auch große „Neugiernasen“.
Nachtwächter: André Schmitz
Samstag, 21. Oktober
11.00 Uhr
Kinderveranstaltung
Dauer: ca. 2 Stunden.
Kostenlose Veranstaltung für Kinder ab 8 Jahren und Eltern/Großeltern

Zu Gast bei Schweinchen, Kalb und Huhn
Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen des Bio-Hofes Stautenhof in Willich-Anrath.
Stallbesuch, Wirtschaftsräume und Verkostung stehen an diesem Tag auf unserem Stundenplan.
Anmeldung erforderlich bei:
S.Laurenz@LundL.de, Telefon: 0160-789 86 39

Sonntag, 22. Oktober
11.00 Uhr
Villa Marx,
Gerberstraße 20, 41748 Viersen
Nach der Veranstaltung besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.

Portugal´s koloniale Expansion in den Indischen Ozean:
Goa, Franz Xavier, der in Goa begraben ist, die christlichen Kirchen, die Portugiesen in Südasien und die Bekehrung der „Heiden” ab dem 16. Jahrhundert
Referent: Prof. Dr. Michael Jansen

Mittwoch, 25. Oktober
19.30 Uhr
Cinema Villa Marx
Einlass ab 18 Uhr.
Es besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
Kino
Nur für Mitglieder und Sympathisanten des
Vereins für Heimatpflege e.V. Viersen
Kino-Progamm abonnieren

November2017
Samstag, 04. November - 20.00 Uhr
Sonntag, 05. November - 18.00 Uhr
Samstag, 11. November - 20.00 Uhr
Sonntag, 12. November - 15.00 Uhr
Villa Marx,
Gerberstraße 20, 41748 Viersen
Karten gibt es zum Preise von 9 € ab September bei Barbara Sahl-Viergutz, Tel. 02162-33326, später an der Abendkasse, soweit noch vorrätig, zu 10 €. Einlass ist jeweils anderthalb Stunden vor Veranstaltungsbeginn. Dann besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
Theater im „Viersener Salon“
„Nix förr onjoot“
Paraplü und Perpendikel

Eine Aufführung der "Volksbühne Viersen"
Ein Schwank in drei Akten von Maximilian Vitus übersetzt in Vierscher Platt von Hilde Götzen Der ledige Uhrmacher Niklas Sommer wird von seiner Schwester Katrin versorgt. Eines Tages betritt ein verwahrlostes Mädchen den Laden, um eine Uhr zu kaufen. Sie hat Angst vor ihrem rabiaten Vater, dem sie seine kaputte Uhr ersetzen muss. Ohne neue Uhr kann sie nicht zurück. Sommer nimmt sie zunächst in seinem Haus auf. Doch dann kommt der Vater und will seine missratene Tochter wieder abholen …
Sonntag, 05. November
17.00 Uhr
Villa Marx, Gerberstraße 20
41748 Viersen
In der Pause wird “Fingerfood” gereicht
Eintritt 10 €.
Hausmusik im "Viersener Salon"
u.a. Johann Sebastian Bach, Brandenburgische Konzerte D-Dur BWV 1050 in der Fassung für Klavier zu vier Händen von Max Reger. Klavierduo Thomas Aydintan und Stephan E. Wehr
Mittwoch, 08. November
19.30 Uhr
Cinema Villa Marx
Einlass ab 18 Uhr.
Es besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
Kino
Nur für Mitglieder und Sympathisanten des
Vereins für Heimatpflege e.V. Viersen
Kino-Progamm abonnieren
Sonntag, 12. November
17.00 Uhr
Villa Marx,
Gerberstraße 20, 41748 Viersen
Nach der Veranstaltung besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
Lesung des Autors und Übersetzers Reinhard Kaiser
aus Rétif de la Bretonnes Buch " Monsieur Nicolas oder das enthüllte Menschenherz", das im September im Berliner Galiani-Verlag erscheint.
   
Rétif de la Bretonne schrieb eines der schonungslosesten und großartigsten Memoirenwerke und liefert ein reichhaltiges Zeitbild Frankreichs vor und während der Revolution.
Der aus Viersen stammende Autor und Übersetzer Reinhard Kaiser hat aus dem Werk Rétifs eine kluge Auswahl getroffen und macht dieses Meisterwerk erstmals in all seiner literarischen Größe dem deutschen Publikum zugänglich.
In Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule Viersen
Buchvorschau
Sonntag, 19. November
11.00 Uhr
Villa Marx,
Gerberstraße 20, 41748 Viersen
Nach der Veranstaltung besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
Stadtgrün in Viersen
Helden- und Gedenkplätze // Bürgergärten in Viersen Heldenplätze, Ehrenmale und andere Orte des Gedenkens sind Grünanlagen mit einer besonderen Bedeutung. Betrachtungen im Kontext ihrer Zeit. Die Bürgergärten: Ihre Gestaltung und ihre Rolle im gesellschaftlichen Leben der Stadt.
Referentin: Jutta Curtius, Landschaftsarchitektin AKNW und Sachverständige für den Garten und Landschaftsbau mit dem Zusatzgebiet Gartendenkmalpflege.
In Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule Viersen
   
Mittwoch, 22. November
19.30 Uhr
Cinema Villa Marx
Einlass ab 18 Uhr.
Es besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.

Kino
Nur für Mitglieder und Sympathisanten des
Vereins für Heimatpflege e.V. Viersen
Kino-Progamm abonnieren

Dezember 2017
Mittwoch, 13. Dezember
19.30 Uhr
Cinema Villa Marx
Einlass ab 18 Uhr.
Es besteht Gelegenheit, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
Kino
Nur für Mitglieder und Sympathisanten des
Vereins für Heimatpflege e.V. Viersen
Kino-Progamm abonnieren
Sonntag, 17. Dezember
16.00 Uhr
Villa Marx,
Gerberstraße 20, 41748 Viersen
Anmeldung nicht erforderlich.
Weihnachtliches Singen für Alt und Jung in der Villa Marx.
Am 4. Adventssonntag wird Maria Lichtschlag Weihnachtslieder am Spinett begleiten.
Großeltern können gerne ihre Enkel mitbringen.
Kaffee und Kuchen vor Beginn auf Wunsch