Impressum / Datenschutz Kontakt Facebook Skulpturensammlung Viersener Salon

Verein für Heimatpflege e.V. Viersen

Gegr. 1956

Startseite Grafikedition

Publikationen


Jahreskarte 1985

HEINRICH NAUEN

Kurz vor dem Ende des 2. Weltkrieges schlossen sich in Viersen einige Kunststudenten der Düsseldorfer Akademie zusammen. Dieser Kreis erweiterte sich später durch Kriegs-Heimkehrer und nannte sich dann Pölly Heckmann-Kreis. Hierzu zählten Will Brüll, Hans Friedrich Busch, Hermann Güttsches, Arthur Janssen, Hans-Otto Janssen, Hanns Josef Kaiser, Ruth Kaiser und Wolfgang Schopen. Der Bruder von Pölly (Leopold) Heckmann, Joseph Heckmann, geb. 1881 in Viersen, wollte sich nach einem Jurastudium und einer Promotion 1904 ganz dem Komponieren widmen. Er starb jedoch bereits 1905. Nur zwei seiner Werke sind bei Musikverlagen im Druck erschienen, ein drittes gaben die Eltern posthum heraus. Der gesamte Nachlaß verbrannte bei einem Bombenangriff auf das elterliche Haus an der Lindenstraße.

Bild:
Heinrich Nauen, Der Cellospieler Pölly Heckmann, Tuschzeichnung mit Pinsel, 1920, H. 64 cm, B. 43 cm, signiert unten rechts H. Nauen 0.20, Stiftung aus dem Jahre 1953 des Bruders von William Pohl an die Stadt Viersen, Studie zu einem Ölgemälde (Kunstmuseum Bonn).
Jahreskarte 1985 als


Geburtstags-Spenden etc. zu Gunsten des Verein für Heimatpflege Viersen bzw. der "Skulpturensammlung Viersen"  -   Rheinische Post v. 09.06.2016
Ihr Erlebnisgeschenk - Verschenken Sie eine Mitgliedschaft im Verein für Heimatpfege e.V. Viersen